11.12.2020 – Lesezeit: 2 Minuten

Prozesse / Marketing, Vertrieb und Service

SAP Business ByDesign: Läuft bei SOLO Kleinmotoren

Ob in deutschen Gärten, französischen Weinbergen oder südamerikanischen Kaffeeplantagen – die mobile Pflanzenschutztechnik der „SOLO Kleinmotoren“ steht für Qualität „made in Germany“. Nun streuen die Schwaben mit SAP Business ByDesign den virtuellen Samen für noch mehr Wachstum.

Vom Wechsel hin zur Cloud-Lösung SAP Business ByDesign (ByD) weg von der ERP-Software SAP R/3 versprach sich das Unternehmen vor allem mehr Flexibilität. „SAP Business ByDesign ist nicht nur wesentlich schlanker als SAP R/3, wir können damit sämtliche Daten und Funktionen auch ortsunabhängig nutzen“, so Sascha Luft, einer von zwei SOLO-Geschäftsführern „Das reduziert Fehlerrisiken und gewährleistet, dass alle immer und überall auf dem aktuellen Stand sind – selbst, wenn sie beispielsweise wochenlang im Homeoffice arbeiten“.

Hochwertige Spritz- und Sprühgeräte

Die SOLO Kleinmotoren GmbH wurde 1948 gegründet und ist bis heute einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Spritz- und Sprühgeräten, Blasgeräten und Trennschleifern - mit hohem Qualitätsanspruch. Neben dem Hauptsitz in Sindelfingen bei Stuttgart verfügt das Unternehmen über weltweite Partnerschaften, schließlich sind SOLO-Produkte in (fast) jedem Land der Welt im Einsatz. „Wir sind seit fast 70 Jahren in Sindelfingen daheim, aber inzwischen in der ganzen Welt zu Hause“, so Geschäftsführer Andreas Emmerich, der den Familienbetrieb gemeinsam mit Sascha Luft in zweiter Generation leitet.

„Zusammenarbeit zwischen Auslandsunternehmen“

Neben dem Headquarter in Sindelfingen betreibt SOLO weitere Produktionsstätten in den USA, in China und verfügt in weiteren sieben Ländern über Vertriebsniederlassungen. „Es ist wichtig, dass die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Auslandsunternehmen und dem Hauptsitz in Sindelfingen zu jeder Zeit rundläuft“, so Emmerich. Grundlage für diese automatisierten Prozesse ist nun eben die Cloud-Lösung SAP Business ByDesign, denn die bisherige Software SAP R/3 war für die SOLO-Bedürfnisse der Zukunft zu komplex.

Wechsel auf Cloud ERP

Der Umstieg von einer klassischen On-Premises-Software auf eine moderne Cloud-Lösung verlief bei SOLO reibungslos. „Das ist nicht zuletzt den engagierten Beratern von All for One Steeb zu verdanken“, loben die Geschäftsführer die umfassende Unterstützung des Implementierungspartners. Die All for One Steeb ist eine Tochter der All for One Group, führende IT- und Consulting-Gruppe im DACH-Raum.

Weniger technische als organisatorische Hürden standen bei dem Wechsel von SAP R/3 an: So war es nötig, Prozesse komplett neu auszurichten sowie Materialnummern, Stücklisten und Arbeitspläne auf den ByD-Standard zu bringen. Inzwischen läuft die abteilungs- und standortübergreifende Zusammenarbeit zwischen SOLO-Mitarbeitern und -Prozessen wieder wie gewohnt. Auch die Anbindung von Nicht-SAP-Systemen und externen Daten funktioniert tadellos. „Das war bei der On-Premises-Software wesentlich komplizierter“, verrät Emmerich. Nächstes Ziel ist es, die Abteilung Logistik noch besser an die ERP-Landschaft anzubinden. „Wir sind mit unserem System für die Zukunft sehr gut aufgestellt“, so die beiden Geschäftsführer im Tenor.

Cloud ERP Check für fertigende Unternehmen

Was die Einführung eines Cloud-ERP-Systems kostet und welche fünf Vorteile für ByD sprechen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Quelle: Titelbild SOLO Kleinmotoren GmbH