Titelbild-Mann-Börse-Zahlen-Statistik-Screen-iStock-660952912-NicoElNino

11.04.2019 – Lesezeit: 3 Minuten

Marketing, Vertrieb und Service / Technologie

Digitale Lösungen für KMU

Verpassen deutsche Wirtschaftsunternehmen den Absprung in die Digitalisierung? Es scheint, als sehe es nicht gut aus. So gibt der Digitalverband Bitkom an, dass nur ein Viertel der Unternehmen unter 100 Mitarbeitern über Arbeitsgruppen verfügen, die sich speziell mit Themen der Digitalisierung von Unternehmen und dessen Angeboten beschäftigen.

Gleichzeitig weisen nur 43 Prozent der Unternehmen des kleineren Mittelstandes mit bis zu 500 Mitarbeitern eine „Digitalisierungs-Taskforce“ auf. Bleibt es weiterhin bei einem solch geringen Anteil, ist zu erwarten, dass mittelständische Unternehmen weiterhin beim digitalen Wandel hinterherhinken – mit weitgehenden Folgen für die globale Wettbewerbsfähigkeit.

Mittelstand steht neuen Lösungen offen gegenüber

Allgemein lässt sich sagen, dass der deutsche Mittelstand die Vorteile des digitalen Wandels erkannt hat und prinzipiell offen gegenüber neuer Technologien ist. Durch Projekte im Rahmen neuer Innovationen durch die Digitalisierung zeigen sich Vorteile wie eine höhere Effizienz oder eine steigende Wettbewerbsfähigkeit.

90 % der deutschen Unternehmen sehen den digitalen Wandel als Chance und nur 7 % als Risiko - IDC InfoBrief, The Next Steps in Digital Transformation, Januar 2017

 Gleichzeitig wird der Mittelstand mit Themen rund um neue Technologien nicht alleine gelassen: IT-Ressourcen und Beratungskompetenzen sind für jeden vorhanden und lassen sich gemeinsam mit Erfolg bewältigen. So stellt beispielsweise SAP mit über 17.000 Partnern, darunter auch die All for One Group als strategischen Partner, weltweit intelligente Lösungen aus der Cloud für fast jeden Zweig der Industrie bereit.

Dadurch erhalten auch kleinere oder mittelständische Unternehmen die Chance, neue Technologien, wie Echtzeit-Datenanalysen, Künstliche Intelligenz oder maschinelles Lernen, richtig anzuwenden. SAP bietet jedoch nicht nur Lösungen und Technologien für die Digitalisierung an. Welche Technologien zukünftig für mittelständische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und wie passende Lösungen entwickelt werden können, ermittelt zum Beispiel das SAP SMB Innovation Lab. Hier wurde unter anderem der Einsatz von „smarten“ Brillen im Einzelhandel und die Gesichtserkennung erforscht.

 

Champions League der Digitalisierung

Viele mittelständische Unternehmen in Deutschland setzen bereits auf innovative Lösungen von SAP und deren Partnern, um in der höchsten „digitalen Liga“ zu spielen. Ein Beispiel ist der Technologiedienstleister Mindlab Solutions GmbH, der durch SAP-Lösungen einen neuen Ansatz in der Digitalisierung fährt und heute eine optimierte Prozesslandschaft einsetzt. Beispiele wie diese beweisen, dass die digitale Transformation für Unternehmen eine große Chance statt große Gefahr bedeutet.

„Wir hatten sehr viele verschiedene Tools und Systeme im Einsatz: Excel, Word, Wiki sowie Systeme für Projekte, Rechnungswesen, Tickets und Faktura. Es war ein bunter Blumenstrauß aus verschiedenen Systemen“, gesteht Siegfried Döring, CEO von Mindlab Solutions GmbH, einem der führenden Analytics-Spezialisten für die Digitalwelt von Unternehmen. „Um schneller, mobiler und transparenter zu werden, haben wir uns im Kontext der neuen Unternehmensstrategie für eine cloudbasierte ERP-Lösung entschieden.“

Cloud-Lösungen und andere Technologien sind wichtige Faktoren einer digitalen Strategie. Nicht zu vergessen sind die ebenfalls notwendige Offenheit der Mitarbeiter und der Unternehmensleitung gegenüber technologischen Veränderungen. Gleichzeitig ist es für Mittelständler wichtig, den „richtigen“ Partner zu finden. Deswegen ist es das Ziel von SAP und ihren spezialisierten Partnerunternehmen, weiterhin neue Wege zu finden, um noch zielgerichteter mit Mittelständlern aus allen Bereichen zusammenzuarbeiten und die Effizienz neuer Ansätze zu diskutieren und zu implementieren.

Von der Manufaktur zur Digital Company

Hier erfahren Sie, wie sich Mindlab Solutions mit Unterstützung der All for One Group fit für das digitale Zeitalter gemacht hat. „Die digitale Transformation war ein spannender Prozess mit vielen Herausforderungen“, so Döring von Mindlab Solutions. „Dank unseres Implementierungspartners konnten wir das Cloud-ERP-Projekt in nur vier Monaten erfolgreich umsetzen.“

 

„Das agile Implementierungsprojekt bei Mindlab Solutions ist ein sehr gutes Beispiel, wie durch den Standard der Cloud-ERP-Lösungen in SAP Business ByDesign alle Unternehmensprozesse optimiert werden können“, so Thorsten Wilcke, Head of Cloud ERP bei All for One Steeb. „In einer unglaublichen Geschwindigkeit haben wir gemeinsam eine sehr effiziente Prozesslandschaft über alle Geschäftsbereiche hinweg geschaffen“.

Wie Sie als Unternehmen trotz ERP-Standardlösung flexibel bleiben, lesen Sie im Use Case mit dem österreichischen Fahrradhersteller Simplon.

Quelle: Titelbild iStock, NicoElNino