4. Oktober 2017 | pArtikel drucken | kKommentieren

Welche neuen Angebote Microsoft für KMUs bereithält

Für viele kleinere Unternehmen ist Office 365 als Produktiv-Suite heute sicherlich die erste Wahl. Mit Microsoft 365 Business hat der Redmonder Softwareriese auf der Partnerkonferenz Inspire im Juli 2017 für KMUs unter anderem ein Bundle aus Office 365, Windows 10, Mobility- und Security-Lösungen vorgestellt.

Microsoft Office wird in der aktuellen Version 2016 zwar noch zum Kauf angeboten, aber seit der Ankündigung, den Support für Office 2007, Exchange Server 2007 und Co. einzustellen, ist klargeworden, dass die Redmonder wie Adobe für Photoshop und InDesign zu einem reinen Abo-Modell streben. Office 365 bietet tatsächlich viele Vorteile, allen voran die Aktualität mit den stets neuesten Versionen von Word, PowerPoint, Outlook, SharePoint, Skype for Business und vielen anderen Anwendungen.

 

Office 365 bietet neben den bereits erwähnten Vorteilen noch viele weitere Anwendungen:

Weitere Vorteile und Anwendungsbereiche von Office 365 (Quelle: evernine).

 

All for One Steeb hält für Unternehmen unterschiedlicher Größe jeweils die passenden Office-365-Lösungspakete bereit und berät Kunden, welche für sie geeignet sind. In einem Hands-on Workshop können sie hautnah erleben, welche Vorteile digitales Arbeiten aus der Cloud für sie bringt. Als führender SAP-Partner unterstützt All for One Steeb Kunden auch bei der Integration von Office 365 und den Cloud-Lösungen von SAP sowie von SAP HANA auf Microsoft Azure mit sicherem Hosting in Deutschland.

Neue Office-Apps für SMB-Kunden

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) scheinen bei den vielen großen Ankündigungen rund um Dynamics 365, PowerBI und Microsoft Azure etwas unterzugehen, aber diese sollen davon genauso profitieren wie die großen Unternehmen. Und so nimmt der Softwarekonzern die KMUs nun verstärkt ins Visier.

So wurden auf der Partnerkonferenz Inspire, die Anfang Juli 2017 in Washington stattfand, neue Office Apps speziell für KMUs vorgestellt: Microsoft Listings dient dem Verwalten der eigenen Webauftritte. Microsoft Connections ist eine Telefon-App mit speziellen Business-Features und stellt eine Art kleine CRM-Lösung dar, die beim Erhalt einer SMS oder eines Anrufes sofort alle nötigen Informationen des Anrufers anzeigt. Microsoft Invoicing ist als Online oder Mobile App erhältlich und erlaubt es, professionell aussehende PDF-Rechnungen an Kunden zu schicken. MileIQ ist eine Tracking-App und ein Fahrtenbuch-Service, den Microsoft nach der Übernahme von Mobile Data Labs in die Abonnements von Office 365 Business und Office 365 Business Premium integrieren will.

Micosoft 365 – mehr als nur ein Bundle

Bei Microsoft 365 Business und Enterprise werden Teamarbeit und Work 4.0 ganz großgeschrieben (Quelle: julief514/iStock).

Wichtigstes Inspire Announcement für KMUs wie für Großunternehmen war sicherlich Microsoft 365 Business und Enterprise. Es handelt sich dabei um eine Zusammenführung der Lizenzen von Office 365, Windows 10 und „Enterprise and Security“ (EMS) zu einem Bundle. Teamarbeit und Work 4.0 werden damit ganz großgeschrieben.

Die Business-Version von Microsoft 365 enthält das komplette Office-Paket, das Upgrade auf Windows 10 Pro, Outlook und Exchange mit 1 Terabyte Onlinespeicher, umfassenden Schutz der Daten und vor Bedrohungen durch Malware und eine hohe Verfügbarkeitsgarantie von 99,9 Prozent mit Web- und Telefon-Support. Die Hauptunterschiede zu Office 365 Premium sind die Geräteverwaltung über eine zentrale Konsole und Security-Features wie ein geräteübergreifender Schutz der Unternehmensdaten und der sichere Datenzugriff über mobile Devices. Die Zahl der Nutzer ist auf 300 begrenzt.

Microsoft 365 Enterprise gibt es als E3 und als E5 Edition mit den Hauptunterschieden, dass die kleinere Version keine Festnetz-Telefonkonferenzen und kein Cloud-PBX, kein Azure Active Directory P2, keine Windows Defender Advanced Threat Protection und kein Power BI Pro bietet.

Microsoft Dynamics NAV

Microsoft Dynamics NAV 2017 (ehemals Navision) wurde vorher schon vorgestellt und richtet sich als ERP-Lösung insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, die die vollständige Kontrolle über alle Geschäftsprozesse haben wollen. Abgedeckt werden das Finanzmanagement, der Ein- und Verkauf, Lager und Logistik bis hin zur Fertigung und das Servicemanagement. Enthalten sind auch Business Intelligence (BI) mit Reporting, e-Invoicing und vieles mehr.

 

Quelle Titelbild: Microsoft

Mittelstand.Heute Redaktion

Hier schreibt Mittelstand.Heute Redaktion für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.