Kleine Teilchen in einem Löffel

08.11.2021 – Lesezeit: 4 Minuten

Produktion und Logistik / Technologie

Was ist ein Service Mesh? Die Technologie einfach erklärt

Was ist ein Service Mesh und was bedeutet die neue Technologie? Wie funktioniert sie und für wen lohnt sie sich wirklich? Eine Einordnung...

 

Wenn Sie wissen möchten, ob das Thema Service Mesh für Sie ein Game Changer sein könnte, dann sollten Sie weiterlesen! Sie wissen sicher bereits: Viele Unternehmen arbeiten mit Microservices. Wenn Unternehmen mit Microservices arbeiten, heißt das, dass ihre Anwendungen aus vielen verschiedenen kleinteiligen Services bestehen, die untereinander kommunizieren müssen, um gemeinsam als System zu funktionieren.

Die Kommunikation der Microservices untereinander erfolgt derzeit noch vielfach direkt zwischen den einzelnen Services, was sie störanfällig und ineffizient macht. Doch genau hier könnte eine neue Technologie Abhilfe schaffen: die Service-Mesh-Technologie. Wie die Technologie funktioniert und was sie leisten kann, erfahren Sie hier.

 

Was sind Microservices? Ein Beispiel...

Um zu verstehen, was Microservices sind, schauen wir uns zunächst einmal ein für Sie wahrscheinlich alltägliches Beispiel an: Sie möchten in einem Online-Shop einkaufen. Dabei verwenden Sie vielleicht die Funktion für die Produktsuche auf der jeweiligen Seite. Diese Funktion ist ein Service. Ihnen wurde außerdem eine Empfehlung für verwandte Produkte Ihrer Suche angezeigt? Schön! Auch diese Funktion ist ein Service. Wir halten fest: Ein Microservice ist eine Kern-Funktion einer Anwendung und er wird unabhängig von anderen Services ausgeführt.

 

Bedeutung und Funktion: Was ist ein Service Mesh?


Und was versteht man nun genau unter einem Service Mesh? Welche Technologie steckt dahinter? Der Begriff Service Mesh beschreibt zunächst einen Weg, den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Microservices einer Anwendung zu kontrollieren. Konkret geht es also um den Einsatz einer Software, die die Kommunikation zwischen Microservices mittels

  • Application Identification,
  • Load Balancing,
  • Authentifizierung
  • und Verschlüsselung


sicherstellen soll.


Durch parallel geschaltete Verknüpfungen, die über eigene Proxies laufen, entsteht ein sogenanntes Mesh-Netzwerk aus miteinander vernetzten Microservices. Der Service-Mesh-Ansatz abstrahiert dieses System, vereinfacht so den Zugriff und führt zu einer höheren Funktionalität durch die Automatisierung von Abläufen. Hierfür erfolgt die Integration eines vernetzten Microservices-Netzwerks in ein übergeordnetes Datacenter Networking Management System. Das macht eine Microservices-Applikation schneller und flexibler..

 

Service Mesh und Mikroservices: Gleiches Beispiel...

Oben haben wir geklärt, was Microservices sind: Zur Ausführung seiner Funktion muss ein solcher kleinteiliger Service möglicherweise Daten von anderen Services anfordern. Was aber passiert, wenn manche dieser Services mit Anfragen überlastet sind? Hier kommt ein Service Mesh ins Spiel. Ein Service Mesh nämlich ist eine Funktion, die Anfragen von einem Service zum nächsten leitet und das Zusammenspiel aller veränderlichen Teile optimiert.

 

Service Mesh: Welche Vorteile hat die neue Technologie nun genau?


War die Kommunikation zwischen den Microservices bislang noch sehr störanfällig und wartungsintensiv, ermöglicht die Service-Mesh-Technologie eine deutlich effizientere Kontrolle und Wartung. Diese kann mit Service Mesh automatisiert erfolgen, da die benötigten Daten und Insights in der ausgelagerten Infrastruktur des Mesh-Netzwerks einfach zugänglich sind. Dadurch lassen sich etwaige Probleme und Störungen leichter lokalisieren und beheben. Angenehmer Nebeneffekt: Die unternehmenseigenen IT-Abteilungen sind entlastet und können sich anderen, wertschöpfenden Aufgaben widmen. (Anderes Thema: Wie ein Cloud ERP Ihre IT-Abteilung entlastet, lesen Sie hier!)

 

Durch die Abstraktion der Kommunikation können auch ausgefallene Services automatisch umgangen werden und beeinträchtigen nicht den Datenaustausch funktionierender Applikationsteile. Die leicht zugänglichen Daten des Service-Mesh-Systems lassen sich zusätzlich einfach analysieren und ermöglichen so eine aktive Verbesserung und Performance-Steigerung der Anwendung.


„Service-Mesh-Infrastruktur-Plattformen und -Services ermöglichen es Unternehmen, Cloud-native Anwendungen und Microservices-basierte Anwendungen zu verbinden, zu sichern und zu verwalten. Das Service-Mesh-Ökosystem befindet sich in einem frühen Stadium der technologischen Reife", sagt Sriram Subramanian, Research Director, Infrastructure Systems, Platforms, and Technologies Group bei IDC.

 

Mittelstandsforum 2021: Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit!

Wie sehen Transformation und Innovation konkret aus – in der IT, in den Geschäftsprozessen, in der Organisation und in der Unternehmenskultur? Das Mittelstandsforum gibt am 24. und 25. November 2021 Antworten: so umfassend, mit so vielen Praxisbeispielen und so mittelstandsgerecht, wie Sie es nirgendwo anders finden. Jetzt anmelden!

 

Die Service-Mesh-Technologie: Studie zeigt, wann sie sich lohnt...


Obwohl die Technologie neu ist und nur wenige Anbieter bisher marktreife Produkte liefern, ist das enorme Potential von Service Mesh bereits absehbar. Die IDC hat die Situation in einer großangelegten Studie analysiert und kommt zu dem Ergebnis, dass das Service-Mesh-Ökosystem voraussichtlich in den nächsten 18-30 Monaten zu einem funktionalen Markt heranreift.

Die IDC empfiehlt Technologiekäufern daher in eine Service-Mesh-Infrastruktur zu investieren, wenn ein signifikanter Anteil der Kommunikation zwischen Geschäftsanwendungen in einer heterogenen Produktion eingesetzt wird (zum Beispiel Multicloud-Infrastrukturen oder Bereitstellungsoptionen). Den Anbietern der Technologie rät die IDC, verstärkt ihre potentiellen Kunden auf die gesteigerte Benutzerfreundlichkeit und Workload-Mobilität des Service-Mesh-Ansatzes hinzuweisen.


Pro und Contra Service Mesh: Zukunft oder Hype?


Eine pauschale Aussage darüber, ob Service Mesh sich in der Zukunft flächendeckend durchsetzt, ist nicht möglich. Ob die Technologie für die Anforderungen eines Unternehmens gewinnbringend ist, hängt stark von den Gegebenheiten vor Ort ab. Denn Service Mesh bringt auch einige Nachteile mit sich. Der Ansatz ist neu und verändert die Struktur und Arbeitsweise bisheriger Microservice-basierter Anwendungen grundlegend.

Die Implementierung der Technologie ist daher mit erheblichem Aufwand und Ressourceneinsatz verbunden. Auch erhöht sich die Latenz einer Applikation, die Service Mesh nutzt, da mehr Anfragen für den erfolgreichen Austausch zwischen den Services vonnöten sind.
Klar ist aber auch, dass an der Optimierung von Microservice-basierten Systemen kein Weg vorbeiführt, fehlt es doch an praktikablen Alternativen für diesen Ansatz. Die Service-Mesh-Technologie bietet dafür eine vielversprechende Option, deren Vorteile offensichtlich sind.

Bildquelle Aufmacher: ukrolenochka/stock.adobe.com