Agilität-Buzzword-Scrum-Board-Post-it-Tafel-Agilität-agil-rawpixel-701117-unsplash

18.11.2019 – Lesezeit: 2 Minuten

Geschäftsführung / Impulse

Warum Agilität weit über Projekte hinausgehen muss

Wenn ein Unternehmen sich ganzheitlich agil aufstellen will, muss der Veränderungsprozess über das reine Projektmanagement hinausgehen. Hilfe dafür bieten spezielle Workshops, in denen die Umwandlung der bestehenden Prozesse gelernt werden kann.

Die Arbeitswelt verändert sich radikal. Agilität, Innovation und Zusammenarbeit gewinnen zunehmend an Gewicht. Viele Unternehmen wollen neue Arbeitsformen ausprobieren – doch agile Unternehmen werden nicht dadurch automatisch agil, indem sie agiles Projektmanagement einführen.

Bis in die Tiefe der Strukturen

Unternehmen, die sich in Richtung Agilität verändern wollen, müssen sich insgesamt prüfen und ihre Prozesse hinterfragen. Dabei geht es stets auch in die Tiefe der vorhandenen Strukturen. Das agile Mindset in den Köpfen der Mitarbeiter und in der Organisationskultur zu verankern, ist nicht immer leicht, sagt auch der „Future Organization Report“ des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen und der Unternehmensberatung Campana & Schott. Viele Unternehmen arbeiteten zwar agil, seien es aber in Wirklichkeit gar nicht, so das Fazit.

  • Ein Viertel betrachtet das eigene Unternehmen als agil
  • Drei Viertel sehen Bedarf am Aufbau neuer Fähigkeiten
  • Führungskräfte schätzen sich agiler ein als die Mitarbeitenden
  • Die Hälfte traut sich nicht, Probleme intern anzusprechen

Erfolgreich mit Agilität

Mittlerweile gibt es zahlreiche Beispiele für Firmen, die sich erfolgreich in Richtung Agilität entwickelt haben. Am bekanntesten sind die US-Konzerne Amazon, Facebook, und Apple. Hybride Netzstrukturen haben hier die Linienorganisationen ersetzt: So hat Apple ein skalierbares Netzwerk von Teams geschaffen. Die niederländische Bank ING hat ihre Reise mit einer gemeinsam erarbeiteten Zielsetzung begonnen, um noch wettbewerbsfähiger zu werden.

Viele Firmenchefs fragen sich auch in Deutschland: Wie gelingt es, die neue Arbeitswelt zu gestalten, passend zu Mitarbeitern und zum Unternehmen und seinen Zielen? Welche Chancen und Risiken birgt Agilität? Wie können Unternehmen auf dem Weg zur agilen Organisation mit eigenverantwortlichen Akteuren und flexiblen Strukturen zu besseren Ergebnissen kommen?

Am Anfang stehen Scrum und Kanban

„Agile Methoden wie Scrum und Kanban sind erst der Anfang. Für durchgängige Agilität muss Agilität auch bei den Mitarbeitern und in der Unternehmenskultur verankert werden. Dafür benötigt man eine langfristige Roadmap“, so die New-Work-Experten der All for One Group. „Hier können wir den Unternehmen helfen.“

Die All for One Group bietet für die Umsetzung agiler Strukturen Workshops an. Hier lernen alle Beteiligten, wie sich Agilität am besten ins Unternehmen bringen lässt. „Die Workshops helfen dabei, eine Vision von der agilen Zukunft sowie individuelle Umsetzungspläne zu erarbeiten und vermitteln Kenntnisse über Produkte und Lösungen für die digitale Zusammenarbeit der Zukunft“, so das Credo.

Informationen und Anmeldung zu den New-Work-Workshops

Sie interessieren sich für das Thema Agilität? Wie Sie agile Meetings in Ihr Unternehmen effektiv einführen, erfahren Sie hier

Quelle: Titelbild unsplash, rawpixel