Titelbild-IT-Outsourcing-Software-Programmierer-shutterstock-696061426-REDPIXEL-PL

07.01.2019 – Lesezeit: 2 Minuten

Marketing, Vertrieb und Service / Impulse

4 Gründe für IT-Outsourcing

Durch die zunehmende Komplexität der IT- und SAP-Landschaft wächst auch das Aufgabenspektrum: Tätigkeiten werden immer vielfältiger und anspruchsvoller. Hinzu kommt, dass Compliance-Richtlinien und gesetzliche Vorgaben rechtzeitig umgesetzt werden müssen. Im Zeitalter disruptiver Trends werden zudem neue Technologien eingesetzt, um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern.

Was jetzt zählt, ist fachliches Know-how, insbesondere im IT-Bereich und noch spezieller unter SAP-Fachkräften. Der Arbeitsmarkt befindet sich jedoch im dunkelroten Bereich, denn in vielen Unternehmen fehlt nötiges Expertenwissen. Ist deshalb eine (Teil-)Auslagerung der IT sinnvoll? Wir zeigen auf, bei welchen vier Zielsetzungen IT-Outsourcing sinnvoll ist und welche Möglichkeiten es gibt.

Video-Mittelstand-Heute-IT-Outsourcing-Avantum

1) Konzentration auf Kernkompetenzen

Ihre interne IT soll sich zum Strategie- und Innovationstreiber entwickeln: Sie möchten sich mehr auf strategische Projekte konzentrieren, IT-Ressourcen effizient einsetzen und weniger Zeit in Regelaufgaben sowie in die kontinuierliche Betreuung und Weiterentwicklung Ihrer SAP-Applikationen investieren.

2) Personalengpässe beheben

Sie möchten Sie sich darauf verlassen, dass hochqualifizierte IT-Experten zur Verfügung stehen – ohne viel Zeit und Aufwand in Ausbildung oder Rekrutierung zu investieren.

3) Know-how-Lücken füllen

Ihnen ist es wichtig, technologische Fähigkeiten effizient und effektiv zu ergänzen bzw. dauerhaft aufzubauen. Darüber hinaus benötigen Sie professionelle und qualitativ hochwertige SAP-Unterstützung, um Fehlinvestitionen zu vermeiden.

4) Skalierbarkeit

Sie möchten Kapazitäten schnell und flexibel einsetzen, um zugesagte Aufgaben und Aufträge in Zeit, Qualität und Budget auszuliefern.

Sie bestimmen, wie viel Verantwortung Sie abgeben möchten

Komplett: Ganzheitliches Outsourcen von Geschäftsprozessen, den sogenannten Managed Services

Halb-halb: Partielles Outsourcen der Managed Services, wie die Überwachung einzelner Jobs oder die Durchführung von periodisch wiederkehrenden Arbeiten

Nur ein wenig: Bearbeitung von Anfragen gemäß IT-Service Management nach vordefinierten Prozessen, Funktionen und Rollen

Kaum: SAP-Unterstützung durch Experten-Know-how nach Bedarf

Falls Sie sich für IT-Outsourcing interessieren, berät avantum consult gerneWie Sie den Erfolg einer neuen Planungslösung sicherstellen und welche fünf häufigen Fehler Sie beim Thema Planning Analytics vermeiden, lesen Sie hier.

Quelle: Titelbild shutterstock, REDPIXEL.PL