19.02.2020 – Lesezeit: 4 Minuten

Geschäftsbereiche / Geschäftsführung

SAP gibt Innovationszusage für SAP S/4HANA bis 2040

SAP hat zwei Veränderungen angekündigt: Die Wartung für SAP S/4HANA wird bis Ende 2040 aufrechterhalten. Gleichzeitig wird SAP bis Ende 2027 die allgemeine Wartung für die Kernanwendungen der SAP Business Suite 7* sicherstellen und danach eine optionale, verlängerte Wartung bis Ende 2030 anbieten.

„Wir begrüßen die Verlängerung der Wartungszusage für die SAP Business Suite 7 auf 2027, da sie unseren Kunden hilft die Transformation nach SAP S/4HANA in Einklang mit Ihrer strategischen und geschäftlichen Planung zu bringen. Somit kann der Umstieg, wie von vielen unserer Kunden gewünscht, schrittweise über einen Technologiewechsel mit anschließenden Innovationsprojekten nach SAP S/4HANA erfolgen“, sagt Richard Lorenz, Managing Director All for One Steeb.

Langfristiges Bekenntnis zu SAP S/4HANA

Christian Klein, Co-Vorstandssprecher und Mitglied des Vorstands der SAP SE sagt: „Unsere Kunden zeigen uns, dass sie mit SAP S/4HANA den Weg Richtung Zukunft beschreiten möchten. Sie erwarten von SAP ein langfristiges Bekenntnis zu dieser Plattform. Wir wissen, dass unsere Kunden umfangreiche Transformationsprojekte durchführen und dafür die herausragenden Funktionen der Lösung nutzen. Unsere User Groups bestätigen dies.“ Eine von der DSAG kürzlich veröffentlichte Umfrage weise darauf hin, dass die Investitionen der Kunden in SAP S/4HANA deutlich zunehmen.“

Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE und verantwortlich für SAP Product Engineering, fügte hinzu: „SAP S/4HANA ist für unsere Kunden die Architektur und Plattform der Zukunft. SAP ist es wichtig, dass ihre Kunden erfolgreich sind und im Hinblick auf die von uns angebotenen Lösungen freie Wahl haben. Mit diesen Wartungszeiträumen sorgen wir weiterhin für Transparenz und Vertrauen. Das beträchtliche Wachstum im Jahr 2019 ist ein Beleg dafür, dass unsere Strategie für SAP S/4HANA die richtige ist.“

Jeder Zweite plant Umstieg auf SAP S/4HANA in den nächsten drei Jahren

SAP S/4HANA ist die intelligente Suite der nächsten Generation, die die Umwandlung in ein digitales, intelligentes Unternehmen auf der Grundlage innovativer Best Practices und Automatisierung durch künstliche Intelligenz ermöglicht. Gleichzeitig ebnet sie den Weg für Cloud- und Hybridarchitekturen, vereinfacht die IT-Landschaft erheblich und reduziert die Gesamtbetriebskosten (TCO). Mehr als 13.800 Kunden haben sich bereits für SAP S/4HANA entschieden, und Tausende von ihnen nutzen die Lösung aktiv, um ihr Geschäft neu auszurichten und die Vorteile der Digitalisierung voll auszuschöpfen.

Jüngste Umfragen der amerikanischen SAP-Anwendergruppe (ASUG) und der deutschsprachigen Anwendergruppe (DSAG) zeigen einen deutlichen Anstieg der Kundeninvestitionen in SAP S/4HANA. Die DSAG berichtet, dass mehr als 49% der Kunden planen, innerhalb der nächsten drei Jahre auf SAP S/4HANA zu migrieren, während der ASUG-Bericht zeigt, dass die Zahl der Kunden, die keine Migration auf SAP S/4HANA planen, auf null gesunken ist.

SAP unterstützt diesen Übergang mit einem umfassenden Programm von Angeboten, Dienstleistungen und Tools sowie einem umfangreichen Netzwerk von IT-Dienstleistern, die seit mehr als vier Jahrzehnten für anhaltenden Erfolg, Innovation und Wachstum bei der Implementierung von SAP-Lösungen sorgen.

Als Ergebnis aus der Zusammenarbeit mit Kunden, Anwendergruppen, Partnern und anderen Branchenvertretern bietet SAP nun die Wartung von SAP S/4HANA bis 2040 und eine erweiterte Unterstützung für die SAP Business Suite 7 an. Die Kunden können so Innovationen umfassend und sehr flexibel nutzen, um ihre Geschäftsprozesse grundlegend zu verändern und gleichzeitig ihre bestehenden Investitionen zu schützen.

Jetzt Weichen auf SAP S/4HANA stellen

„Unsere Kunden können auch in Zukunft auf die SAP vertrauen. Die verlängerte Wartungszusage für die SAP Business Suite 7 bietet die notwendige Flexibilität, um umfassende Transformationsprojekte nun anzugehen. Mit der Innovationszusage für SAP S/4HANA bis 2040 haben Kunden Verlässlichkeit und langfristigen Investitionsschutz. Aus unserer Sicht gilt es nun die Weichen zu stellen um auf die neue Plattform SAP S/4HANA zu wechseln“, sagt Wolfgang Räth Managing Director All for One Steeb.

Wahlfreiheit und Investitionsschutz

SAP bietet vollständige Transparenz zur Wartung der SAP Business Suite 7 und verlängert die allgemeine Wartung der Kernanwendungen der SAP Business Suite 7 um weitere zwei Jahre. In dieser Zeit wird SAP weiterhin die umfassenden allgemeinen Wartungsleistungen anbieten, die die Kunden benötigen. Es wird keine Vertragsänderungen geben und es werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Nach dieser Phase bietet SAP den Kunden die Möglichkeit, zu wählen, wie sie die Wartung der Kernanwendungen der SAP Business Suite 7 ab 2028 fortführen wollen.

Kunden, die während längerer Phasen des Übergangs zu SAP S/4HANA Anwendungsunterstützung benötigen, können das bewährte erweiterte Wartungsangebot nutzen. Dieser Zuschlag wird zusätzlich zu einem Aufschlag von zwei Prozentpunkten auf die bestehende Wartungsbasis für die Kernanwendungen der SAP Business Suite 7 erhoben und gilt für alle Supportangebote. Extended Maintenance steht für drei weitere Jahre von 2028 bis 2030 zur Verfügung.

Kunden, die sich nicht für eine verlängerte Wartung bis Ende 2027 entscheiden, aber ihre Software-Systeme mit der SAP Business Suite 7 weiter betreiben möchten, wechseln automatisch zur Customer Specific Maintenance. Diese beinhaltet die Lösung bereits bekannter Probleme bei unveränderten Gebühren.

„Bedürfnisse der Kunden erfüllen“

„Die gesamten Ankündigungen sind ein wichtiger und vor allem der richtige Schritt von SAP. Es ist ein ermutigendes Zeichen, dass SAP seinen Kunden und Stakeholdern Gehör schenkt, und verdeutlicht, dass SAP alles Erforderliche tut, um die Bedürfnisse der Kunden bei der Digitalisierung zu erfüllen“, sagte Andreas Oczko, Fachvorstand Service & Support, Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG). „Die langfristigen Zusagen führen die Diskussion weg vom Zeitdruck und zurück zum Wesentlichen: Wie lassen sich der Mehrwert und die Chancen, die SAP S/4HANA den Kunden auf dem Weg in die digitale Zukunft bietet, bestmöglich nutzen?“

Michael Kleinemeier, Mitglied des Vorstands der SAP SE und verantwortlich für SAP Digital Business Services, betonte: „Wir setzen uns entschlossen für den Erfolg unserer Kunden ein. Mit der verlängerten Wartung für die SAP Business Suite 7 und dem langfristigen Support für SAP S/4HANA untermauern wir das und bieten unseren Kunden auf dem Weg in die Zukunft Wahlfreiheit und Flexibilität. Wir danken unseren Kunden und vor allem unseren Anwendergruppen für die enge Zusammenarbeit, um dies zu ermöglichen.“

*Kernanwendungen der Software SAP Business Suite 7 beinhalten SAP ERP 6.0, SAP Customer Relationship Management 7.0, SAP Supply Chain Management 7.0 und SAP Supplier Relationship Management 7.0 und SAP Business Suite powered by SAP HANA

Quelle: Titelbild iStock, phototechno