18.11.2020 – Lesezeit: 2 Minuten

Prozesse / Marketing, Vertrieb und Service

Chief Information Officer - zwischen Transformation und Überlastung

Eine weltweite Umfrage von 700 CIOs zeigt, welche Herausforderungen die IT-Entscheider in der IT-Landschaft beschäftigen. Zunehmender Zeitdruck und hohe manuelle Aufwände sind Hürden, die es zu überwinden gilt.

IT-Führungskräfte stehen vor der Aufgabe, immer komplexere technische Infrastrukturen mit überlasteten Teams durchzuführen. Das geht aus den Ergebnissen einer Umfrage hervor. Hierfür wurden rund 700 Chief Information Officer (CIO) weltweit zu den aktuellen Herausforderungen und Trends der IT-Branche befragt.

Digitale Transformation mit Konflikten

Insbesondere die digitale Transformation bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Fast alle Befragten (92 Prozent) merken, dass sich die Digitalisierung in den letzten 12 Monaten auch durch den Einfluss der Corona-Pandemie rapide beschleunigt hat.

Aber nicht nur die Transformation ist eine Herausforderung für die IT-Teams. Auch die immer komplexer werdenden Multi-Cloud-Umgebungen und IT-Infrastrukturen setzen die Entwickler unter Zeitdruck. 94 Prozent geben an, dass insbesondere die hybriden Cloud-Technologien einen enormen manuellen Aufwand benötigen.

40 Prozent der CIOs sagen, dass ihre IT-Teams lediglich die nötigsten Aufgaben schaffen, um die Systeme am Laufen zu halten. Für die notwendigen digitalen Innovationen bleibt entsprechend wenig Zeit.

Ohne Veränderungen kein Wettbewerbsvorteil

Viele befragte CIOs äußern sogar existenzielle Sorgen. Mehr als drei Viertel (86 Prozent) befürchten, dass ihr Unternehmen den Anschluss an die Konkurrenz verlieren könnte. 82 Prozent der IT-Entscheider glauben, dass die IT-Teams einen Wettbewerbsvorteil verbuchen könnten, wenn der manuelle Aufwand beim Verwalten der Cloud und User Experience durch Automatisierung reduziert werden würde.

Beim Thema Automatisierung von IT-Prozessen sind sich die befragten deutschen CIOs einig (95 Prozent): Automatisierung wird den Zeitaufwand in IT-Abteilungen um bis zu 35 Prozent senken. Dadurch könnten die Unternehmen 1,8 Millionen Dollar gegenüber manuellen IT-Prozessen einsparen.

Spannende Keynotes für IT-Entscheider

Die Umfrage zeigt, dass CIOs beim Thema Digitalisierung noch einige Hürden überwinden müssen. Gleichzeitig werden die Vorteile von Transformation und Automatisierung klar erkannt. Das Mittelstandsforum 2020, initiiert durch die All for One Group, bietet Entscheidern spannende Keynotes und Möglichkeiten zum Austausch rund um das Thema Digitalisierung. Am 26. November bietet das Mittelstandsforum mit dem CIO-Tag praxisnahe Keynotes von Experten zur Cloud-Transformation, IT-Organisation und vielen weiteren zukunftsprägenden Ansätzen und Lösungen.

Wie schützt ein Chief Information Security Officer (CISO) ein Unternehmen? Hier erfahren Sie es.

Quelle: pixabay, BeardedBasturds